Wie wird eine Abfindung versteuert?

Diese Frage wird uns im Arbeitsrecht immer wieder gestellt: Wie wird eine Abfindung versteuert? Verbreiteter Irrtum: Abfindungen müssen nicht versteuert werden Zu den weit verbreiteten Mythen im Arbeitsrecht gehört die Vorstellung, dass vom Arbeitgeber gezahlte Abfindungen steuerfrei seien. Nicht ganz falsch, wenn man ein paar jähre oder Jahrzehnte zurück denkt. Nicht selten kassieren Arbeitnehmer im Rahmen eines Aufhebungsvertrages oder eines …

Umstrukturierung: Deutsche Bank streicht mehr als 7.000 Stellen

Die Deutsche Bank plant, ihr Aktiengeschäft zu verkleinern. Im Zuge der Sanierung sollen mehrere Tausend Stellen gestrichen werden. Dies wird überwiegend im Rahmen von Freiwilligenprogrammen mit Aufhebungsverträgen, normale Fluktuation und durch Rentenabgänge erfolgen. Ob auch Kündigungen, insbesondere betriebsbedingte Kündigungen oder Änderungskündigungen geplant sind, blieb offen. Man rechne mit Kosten von bis zu 800 Millionen Euro für die geplante Umstrukturierung. Der …

 „Low Performer“: Kündigung nicht so einfach möglich

Immer wieder hört  man im Zusammenhang mit Kündigungen, dass der gekündigte Mitarbeiter schon vor 10 Jahren hätte gekündigt werden sollen, weil er einfach keine Leistung gebracht habe. Solche Fälle einer leistungsbedingten Kündigung sind dann besonders schwierig. Das Arbeitsgericht in Siegburg – für die geneigten Norddeutschen zur Erklärung: Siegburg ist ein kleiner Ort in der Nähe der alten Bundeshauptstadt Bonn, gehört …

Abfindung – 7 Fragen oft gestellte und Antworten.

Abfindung bei Kündigung – Kein Automatismus. Hier die wichtigsten Fragen mit Antworten zur Abfindung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses: Was versteht man unter einer Abfindung? Unter einer Abfindung versteht man die einmalige außerordentliche Abfindungszahlung des Arbeitgebers. Eine Abfindung wird bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses als Entschädigung für den Verlust des Arbeitsplatzes gezahlt. Erhält man bei einer Kündigung automatisch eine Abfindung? Viele Arbeitnehmer …

Aufhebungsvertrag – Rücktritt möglich ? – Meistens nicht !

Kann man von einem Aufhebungsvertrag zurücktreten? Es kommt immer mal wieder vor, dass uns in unserer Sprechstunde ein Aufhebungsvertrag vorgelegt wird und wir die Frage gestellt bekommen: „Ist das ok so mit dem Aufhebungsvertrag?“ Immer wieder kommen auch Menschen zu uns und sagen so in etwa folgendes: „Ich habe da einen Aufhebungsvertrag unterschrieben. Können Sie den mal bitte Prüfen, ob …

Soll ich einen Aufhebungsvertrag unterschreiben?

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie werden von Ihrem Arbeitgeber ins Büro gerufen, wo dieser Ihnen eröffnet, dass man sich von Ihnen trennen möchte. Statt einer Kündigung legt er Ihnen jedoch einen Aufhebungsvertrag vor und drängt Sie, diesen sofort oder nach sehr kurzer Bedenkzeit zu unterschreiben. Wissen Sie, was Sie unter dieser psychischen Doppelbelastung, drohender Arbeitsplatzverlust einerseits und Druck …

Wenn der Tod vor der Abfindungszahlung kommt: Was bleibt für die Erben?

Arbeitnehmer stirbt vor Abfindungszahlung Auch wenn es auf den ersten Blick eher selten vorzukommen scheint, folgende Situation hat es tatsächlich schon gegeben: Arbeitgeber und Arbeitnehmer einigen sich über die Auflösung des Arbeitsverhältnisses. Dem Arbeitnehmer steht ein Abfindungsanspruch zu, der auf Gesetz, gerichtlichen- oder außergerichtlichen Abfindungsvereinbarungen beruhen kann, jedoch erst mit Beendigung des Arbeitsvertrages. Vor dem Ende des Arbeitsverhältnisses verstirbt der …

Irrtümer im Arbeitsrecht – Teil 13 – Abfindungen müssen nicht versteuert werden

Es war einmal vor vielen Jahren, da waren Abfindungen steuerfrei. Das ist lange vorbei. Abfindungen unterliegen in vollem Umfang der Steuerpflicht nach dem EStG. Das heißt sie werden im Prinzip voll versteuert. Es bleibt aber eine Vergünstigung. Nach § 35 EStG genießt die Abfindung bei der Versteuerung eine gewisse Privilegierung über die sogenannte Fünftelungsregelung vor.

Irrtümer im Arbeitsrecht – Teil 3 – Wer entlassen wird, hat einen Anspruch auf Abfindung bei Kündigung

Gekündigt? Naja … nicht so schlimm, ich habe ja einen Anspruch auf Abfindung bei Kündigung. Mindestens ein halbes Gehalt pro Jahr der Beschäftigung. Und dann soll der Anwalt mal mehr rausholen. Selbst wenn eine Umfrage zu einem anderen Ergebnis käme, beint es dabei: Wer entlassen wird, hat grundsätzlich KEINEN Anspruch auf eine Abfindung. In der Praxis werden aber fast immer …