Rechtsanwalt Axel Pöppel

Fachanwalt für Arbeitsrecht

 

Durchsetzungsfähig
Er ist ein geübter Prozessanwalt mit großem Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen im Gerichtssaal und bei außergerichtlichen Verhandlungen.

Beratung und Prozess
Rechtsanwalt Axel Pöppel berät und führt Gerichtsverfahren vor dem Arbeitsgericht. Seine Auftraggeber sind Leitende, genau so wie normale Angestellte und Betriebsräte, wie auch kleine und mittelständische Arbeitgeber. Aufhebungsvertrag, Kündigung, Betriebsvereinbarung, Einigungsstelle und Kündigungsschutzverfahren sind die wichtigsten Schlagworte seines Arbeitsalltags.

Betriebsvereinbarung, Sozialplan und Tarifvertrag
Von der normalen Betriebsvereinbarung über Sozialpläne und Interessenausgleich bis hin zu Tarifverträgen verfügt Rechtsanwalt Axel Pöppel über große Erfahrung und enormes Fachwissen, welches er durch seine Verhandlungsstärke umzusetzen weiß.

Gerechtigkeit? – Erfolg ist wichtiger!
Viele Menschen erwarten von ihrem Anwalt, dass er ihr Recht durchsetzt oder für Gerechtigkeit sorgt. Aber was wollen Sie wirklich? Ein gutes Ergebnis! Im Zweifel eine hohe Abfindung. Und das auch wenn z.B. die Kündigung an sich gerechtfertigt ist.

Langjährige Erfahrung
In seinem rüber 15 Berufsjahren als Anwalt für Arbeitsrecht in Hamburg hat er einen Erfahrungsschatz von mehreren tausend Fällen erworben. Es gibt nie zwei gleiche Fälle im Arbeitsrecht. Aber durch die große Erfahrung mit verschiedensten Fallkonstellationen ist kein Fall wirkliches Neuland für ihn.

Sprechen Sie uns gerne an!

Wir wollen Ihren Ärger!

Don’t Quit!!! Nicht aufgeben!!!

Es gibt im Arbeitsrecht eine spannende Ungleichung: Gegen rund 70% aller Kündigungen wird nicht geklagt und die Kündigungen werden einfach so wirksam. Und in rund 70% aller Kündigungsschutzverfahren wird am Ende eine Abfindung gezahlt.

Über mich

Rechtsanwalt Axel Pöppel ist Arbeitsrechtler mit Leib und Seele.

In seiner Kanzlei für Arbeitsrecht im Hamburger Arbeiterviertel Barmbek arbeitet er seit über 15 Jahren. Die Kanzlei befindet in einem kleinen Haus in einer Seitenstraße nahe dem Arbeitsgericht. Sie wirkt mit dem kleinen Vorgarten und dem Efeu eher wie eine Landarztpraxis.

Hier ist äußerlich nichts wie in dem großen Kanzleien am Neuen Wall oder mit Blick auf Elbe oder Alster. Und das ist auch so gewollt. Er empfängt seine Mandanten entspannt in einer Sitzecke in seinem Büro mit einer Tasse Kaffee und sitzt nicht hinter einem großen Holzschreibtisch.

Zum Arbeitsrecht kam er früh. Die ersten Kontakte zum Arbeitsrecht gab es auf dem Segelboot. Der angesehene Fachanwalt für Arbeitsrecht Walther Behrens (inzwischen im Ruhestand) war Anfang der 90er Jahre regelmäßiger Segelpartner auf Regatten. Im Studium und in der gerichtlichen Ausbildung (mit Ausbildungszeiten am Arbeitsgericht Hannover und Landesarbeitsgericht Kiel) kam dann der Fokus immer mehr auf das Arbeitsrecht und wurde Prüfungsfach im Examen.

Seine Arbeit als Rechtsanwalt war dann von Anfang durch das Arbeitsrecht geprägt und so ist es geblieben. Neben der täglichen Arbeit als Rechtsanwalt ist er noch gefragter Dozent im Arbeitsrecht und Autor von Fachveröffentlichungen.

Privat ist der Vater von vier Kindern viel mit der Familie beschäftigt, gern und regelmäßig bei Heimspielen des FC St Pauli am Millerntor und mit dem Fotoapparat unterwegs.