Arbeitsrecht bei Versicherungen

Mitarbeiter von Versicherungen sollen grundsätzlich die Risiken ihrer Kunden durch den Abschluss entsprechender Versicherungen minimieren.
Dementsprechend sollten Mitarbeiter von Versicherungen auch die eigenen Risiken minimieren.

Gerade bei Versicherungen spielt der Datenschutz eine wichtige Rolle. Nicht selten kommt es jedoch, nicht zuletzt auch wegen schlechter Schulung der Mitarbeiter, zu kleineren und größeren Verstößen gegen den Datenschutz.
In einem solchen Fall ist dann zumeist Hilfe vom Fachanwalt für Arbeitsrecht nötig.

Auch Provisionen führen häufig zu Streitigkeiten zwischen dem Arbeitgeber und den Angestellten. Denn häufig führen besondere Fallstricke dazu, dass die Provisionen nicht gezahlt werden müssen. Sehr zum Ärger der Mitarbeiter.

Da die Arbeit bei einer Versicherung vielfältig ist, können sich von Zeit zu Zeit auch die Aufgabenfelder ändern. Häufig sind Arbeitnehmer mit der Veränderung ihres Aufgabenfeldes jedoch nicht zufrieden, etwa weil sie Aufgaben übernehmen sollen, die ihr Arbeitsvertrag gar nicht vorsieht. Oder aber auch, weil mit der neuen Tätigkeit auch neue Arbeitszeiten vom Arbeitgeber festgelegt werden.

In solchen Fällen empfiehlt es sich zumeist einen Fachanwalt für Arbeitsrecht zu Rate zu ziehen. In keinem Fall sollte man sich scheuen einen Fachanwalt für Arbeitsrecht aufzusuchen, denn dies kann im schlimmsten Fall viel Ärger und Geld sparen.


Mehr zum Thema Arbeitsrecht:  Diskriminierungsverbot7 Fragen zur KündigungBetriebsratsanhörungRechtsanwalt Nordfriesland Arbeitsrecht – BranchenmindestlöhneVerdachtskündigung – Rechtsbeistand Kündigung HarburgSozialplan ArbeitsrechtSozialplankündigungAufhebungsvertrag bei SozialplanSozialplan MitbestimmungSozialplan Abfindung


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.


Auch interessant:

Arbeitslosenversicherung

Auch die gesetzliche Arbeitslosenversicherung ist eine Pflichtversicherung und damit ein Resultat unseres Rechtsstaates. Die Arbeitslosenversicherung soll die existenzielle Sicherheit im Falle einer Arbeitslosigkeit absichern. Klassischer Weise geschieht dies durch die Zahlung von Arbeitslosengeld. Aber auch Förderungen und Maßnahmen zur Vermittlung neuer Kenntnisse gehört zum Leistungsspektrum der Arbeitslosenversicherung.

Das eigentliche Ziel der Arbeitslosenversicherung ist es, den Personen, die auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle sind, das Grundeinkommen zu sichern. So werden sie während dieser Zeit vom Arbeitslosengeld I finanziell unterstützt. Dies bedeutet aber gleichzeitig auch, dass die Arbeitslosenversicherung nur vorübergehend einspringen soll.

Versichert sind alle Auszubildenden und Arbeitnehmer, die einer bezahlten und mehr als geringfügigen Beschäftigung nachgehen. Bestimmte Personengruppen sind ausdrücklich von der Versicherungspflicht ausgenommen, beispielsweise Beamte, Soldaten oder Personen die das reguläre Rentenalter erreicht haben. Selbstständige und Arbeitnehmer, die außerhalb der EU beschäftigt sind, können sich unter Umständen freiwillig gegen Arbeitslosigkeit versichern. Ihre gesetzliche Grundlage und Ausgestaltung ist im Sozialgesetzbuch III zu finden. Bereits 1927 gab es mit dem Gesetz über Arbeitsvermittlung und Arbeitslosigkeit den Grundstein der heutigen Arbeitslosenversicherung.

WEITERLESEN…

Arbeitslsoenversicherung/ Bild: Unsplash.com/ Ulises Baga


Mehr zum Thema Arbeitsrecht: BeweisverwertungsverbotArbeitsrecht in der Gastronomie  – BetriebsversammlungDienstvertragArbeitskleidungAbfindungszahlungAbmahnung


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.


Auch interessant:

Arbeitgeberpflichten

Der Arbeitgeber hat gegenüber seinen Arbeitnehmern gewisse Pflichten, die sogenannten Arbeitgeberpflichten. Diese lassen sich in Haupt- und Nebenpflichten unterteilen.

Die Hauptarbeitgeberpflichten

Zur Hauptarbeitgeberpflicht gehört die Lohnzahlungspflicht. Der Arbeitgeber ist somit verpflichtet den Arbeitgeber im Gegenzug für seine Arbeit zu entlohnen. Der Lohn bestimmt sich dabei nach individuellen Vereinbarungen oder Tarifverträgen. Ist die Höhe des Lohns nicht bestimmt, so richtet sich die Höhe der Vergütung nach der ortsüblichen Vergütung, also der Vergütung, die in einem ähnlichen Gewerbe am gleichen Ort gezahlt wird. Im Zusammenhang mit der Lohnzahlungspflicht steht auch die Arbeitgeberpflicht, Lohnsteuer, Sozialversicherungsbeiträge und eventuelle Kirchensteuern ordnungsgemäß zu berechnen und abzurechnen. Weiterlesen

Arbeitgeberpflichten/ Bild: RA Axel Pöppel


Profis zum Kündigungsschutz: Rechtsanwalt in HusumRechtsanwalt für Kündigungsschutz in HusumRechtsanwalt für Arbeitsrecht in EilbekRechtsanwalt für Arbeitsrecht in EimsbüttelRechtsbeistand für Arbeitsrecht in KielGermanwings EntlassungenAirline ArbeitsrechtKündigung ArbeitsrechtHamburger Fachanwälte für Arbeitsrecht


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.