Bewerbungskosten

Bewerbungen sind teuer. Aber der Weg zum neuen Arbeitsvertrag geht praktisch immer über die Bewerbung und das Bewerbungsgespräch.

Bewerbungskosten

In Zeiten von Online-Bewerbungen fallen die Kosten für edles Papier und die teuren Bewerbungsmappen zwar oft weg, aber allein die Kosten für gute Bewerbungsfotos sind nicht ohne. Hinzu kommen in vielen Fällen auch noch Reisekosten zum Bewerbungsgespräch. Und die können erheblich sein, wenn mann Kiel wohnt und in Stuttgart zu einem Bewerbungsgespräch muss. Da heißt es im Zweifel Bahn nach Hamburg und dann Fliegen oder sehr viele Kilometer auf der Bahn oder Autobahn und man kann eine Hotelübernachtung gleich bei den Kosten mit einplanen.

Diese Kosten sind üblicherweise vom Arbeitgeber bei etwa erfolglosem Bewerbungsgespräch zu tragen, wenn er die Erstattung nicht ausdrücklich in der Stellenanzeige oder im Einladungsschreiben ausgeschlossen hat.


Mehr zum Thema Arbeitsrecht: ArbeitslosengeldArbeitsrecht in der GastronomieArbeitsrecht in KrankenhäusernArbeitsunfähigkeitsbescheinigungBetriebsversammlungWirtschatfsausschussEinführung BewertungssystemEuropäischer Gerichtshof für MenschenrechteFreistellungFreistellung bei Aufhebungsvertrag FreizeitausgleichsanspruchGeneralanwalt beim EuGHGeneralquittungSonderkündigungsschutz Gewässerschutzbeauftragter SonderkündigungsschutzInsolvenz Insolvenzgeld Integrationsamt


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.


Auch interessant:

Abfindung im Kleinbtrieb

Abfindung im Kleinbtrieb/ Bild: Unspalsh.com/ Sharon Mccutcheon

Wenn ein Arbeitnehmer gekündigt worden ist, fragt er regelmäßig nach seinen Rechten auf Weiterbeschäftigung oder Abfindung. Der entscheidende Punkt ist dabei zunächst immer die Frage nach der Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes, da sich hier die wesentliche Weiche stellt. Findet das Kündigungsschutzgesetz nämlich keine Anwendung, dann hat der betroffene Arbeitnehmer nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, sich gegen die ausgesprochene Kündigung zur Wehr zu setzen. Nicht zur Anwendung kommt das Kündigungsschutzgesetz vor allem dann, wenn es sich bei dem Arbeitgeber um einen Kleinbetrieb handelt. Weiterlesen


Profis zum KündigungsschutzRechtsanwalt für Arbeitsrecht in der Hamburger AltstadtRechtsanwalt für Arbeitsrecht in Harburg Rechtsanwalt für Arbeitsrecht BarmbekKanzlei für Arbeitsrecht in Eimsbüttel Kündigung Hamburg Anwalt Lufthansa Kündigung Zuschläge für ÜberstundenArbeitsrecht Diehl AviationLufthansa Senioritätsliste


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.