Die wechseln die Firmennamen häufiger als mancher die Unterhosen :-)

Einmal mehr sehe ich mich genötigt, zum Thema Solution 4 Business, WebLocal und – ja, neue Firma – Fair Market Online zu berichten. In meinen anderen Beiträgen zu diesem Thema (Links hierzu sind am Ende des Beitrags) hatte ich schon vieles berichtet und wir erhalten inzwischen täglich Anrufe von geschädigten.

Das System geht weiter! Marzock verkauft weiterhin unter dem Label von Brych sogenannte Google Flatrates

Lange habe ich versucht, keine Aufträge zur Abwehr der Forderungen anzunehmen, aber inzwischen finde ich, dass ich die Geschädigten nicht mehr „wegschicken“ kann. Unterstützung ist jetzt echt erforderlich. Das liegt an zwei Punkten:

Chamäleon/ Bild: Unsplash.com

1. Bei Solution 4 Business läuft die nächste Rechnungswelle und Mahnungen mit Klageandrohungen gehen den Geschädigten (von Kunden mag ich nicht sprechen) zu.

2. Brych als Namensgeber mit Marzock als Vertriebsleiter haben die nächste Firma am Start. Diesmal in München „angesiedelt“.

Die Nächste Firma unter dem Namen von Brych

Inzwischen haben der Brych und der Marzock die nächste Firma auf den Markt gebracht. Scheint echt ganz aktuell zu sein. Die Firma heißt Fair Market Online und verkauft … na klar … tiptopseriöse Google Flatrates.  Brych – der Name steht für die Google Faltrate. Pawel und Thomasz oder auch Pawel Thomas oder Thomas Pawel … wer weiß das schon so genau. Brych ist immer Namensgeber, wer wirklich wirtschaftlich dahintersteht, lässt sich nicht sagen. Manchmal fragt man sich, welche der Akteure wirklich existieren. An den Adressen gibt es zumindest die benannten Firmen nicht.

Den Marzock scheint es wirklich zu geben, bei dem Brych bin ich mir immer noch nicht sicher.

Mindestens VIER Firmen im System

  • Solution 4 Business
  • WebLocal
  • Fair Market Online
  • Media Local

Marzock wechselt wieder das Label – Solution 4 Business – Web Local – Fair Market Online

 

Die Methode ist immer noch die Gleiche, wie mir aktuell ein Geschädigter/Kunde aus Hamburg berichtete:

Anruf von der Firma Google oder Google Partner, Termin machen und der Marzock kommt und erzählt seine Geschichte und – er ist ein wirklich talentierter Verkäufer – bringt in vielen Fällen einen Vertrag zu Stande. Er sagt dabei viele Dinge zu, die nicht eingehalten werden. So zum Beispiel, dass bestimmte Platzierungen eingehalten und unbegrenzt Anzeigen bei Google geschaltet werden.

Natürlich werden nicht unbegrenzt Anzeigen bei Google geschaltet. Wenn überhaupt.

Eingezogen werden die Gelder über … nein … nicht Marzock oder Brych oder eine der Firmen … sondern über Dritte aus dem System.

Dies ist die Story … bei Solution 4 Business .. bei WebLocal … bei Fair Market online.

Spannenderweise ist zum Beispiel auch der Demmer immer noch an Bord. Mindestens schon seit Solution 4 Business wird hier nach dem selben System der Arzt, der Handwerker oder in einzelnen Fällen auch der Anwalt zum ganz ehrbaren und fairen Vertrag gebracht.

Das System ist einfach wie Simpel. Viel Geld einnehmen für die angeblichen Flatrates und möglichst wenig, besser nichts ausgeben.

Geld

Nur zur Erinnerung … Der Marzock arbeitet innerhalb von weniger als einem Jahr in drei Firmen mit dem gleichen Prinzip, alle unter dem Namen Brych geführt.

Und er behauptet, nichts damit zu tun zu haben. Dies lässt er z.B. im Falle Solution 4 Business sogar von einem Anwalt – Rechtsanwalt Tobias Bier – behaupten.

Inzwischen vertreten wir zahlreiche „Kunden“ des Systems Marzock / Brych und stehen in regelmäßigem Kontakt zu Ermittlungsbehörden und der Steuerfahndung Berlin, die von sich aus auf uns zugekommen sind und uns im Rahmen der Gesetze verpflichtet haben, sie mit Informationen zu versorgen. Dem sind wir natürlich gerne nachgekommen. Auch Google ist auf uns zugekommen und wir haben dort entsprechende Informationen weitergegeben.


Mehr zum Thema Arbeitsrecht: Dienstkleidung –  Sonderkündigungsschutz Auszubildende –  Sonderkündigungsschutz Sonderschutz Mutterschutz  Sonderkündigungschutz ElternzeitSonderkündigungsschutz Personaltrat


Auch interessant:

Urlaub bei Krankheit – Was passiert mit meinen Urlaubstagen

Urlaub/ Bild:Unsplash.com/ Emerson Peters

Wer während des laufenden Urlaubs erkrankt, kann die Urlaubstage nachholen, wenn er eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegt. Aber wie verhält es sich andersherum, wenn man derart lange krankgeschrieben ist, dass man den Jahresurlaub gar nicht wahrnehmen kann?

Urlaub auf das nächste Jahr übertragen?

Grundsätzlich muss der Jahresurlaub im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden.

Eine Ausnahme hiervon kann nur dann gemacht werden, wenn der Arbeitnehmer aus dringenden persönlichen oder betrieblichen Gründen seinen Urlaub nicht nehmen konnte.

Der Urlaub kann dann ins nächste Jahr übertragen werden. Sollte der Resturlaub bis zum 31. März noch immer nicht genommen worden sein, verfällt er in der Regel aber.

Wann wird der Urlaub ausgezahlt? Weiterlesen


Profis zum Thema Kündigungsschutz: Rechtsbeistand bei Kündigung in St. GeorgRechtsbeistand bei Kündigung in WilhelmsburgRechtsbeistand bei Kündigung in HarburgAnwalt für Kündigungsschutz in Dulsberg  Anwalt für Kündigungsschutz in Neustadt


Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen!

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Schildern Sie uns unverbindlich Ihr Problem und wir können Ihnen bereits eine kostenlose Ersteinschätzung geben.

Rufen Sie uns bei Kündigung, Abfindung und Aufhebungsverträge und anderen zeitkritischen Fragen an. Bei allen anderen Fragen nutzen Sie bitte unsere Online-Anfrage.

Online-Anfrage

24 Stunden, rund um die Uhr

040 – 35 70 49 50

Mo - Fr von 08:00 – 18:00 Uhr