Darf mein früherer Chef meine Fotos und Daten auf der Webseite behalten?

Welche Rechte habe ich ich nach meinem Ausscheiden aus meiner alten Firma an meinen Informationen und Fotos auf der Webseite oder im Intranet oder in Prospekten? Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer betreiben Profile oder Kanäle bei Xing, Linked-In, Instagram oder Facebook, in Interesse des Arbeitgebers.

Diese Frage kommt in einer immer digitaler werdenden Welt immer öfter vor. Und wir Juristen Antworten fast immer:

Es kommt darauf an.

Darf der Chef einfach meine Fotos und persönliche Informationen nutzen?

Fotos und persönliche Informationen, wie sie üblicherweise in kurzen Lebensläufen auf Webseiten gebraucht werden, samt Fotos sind Teil der Persönlichkeit und damit durch die Persönlichkeitsrechte des Grundgesetzes geschützt.

Diese Persönlichkeitsrechte liegen grundsätzlich bei Arbeitnehmer und können nur mit seinem Einverständnis vom Arbeitgeber genutzt werden.

Als Beispiel ein Fall des Landesarbeitsgerichts Hessen.

Dies hat entschieden, dass alle Daten einer ehemaligen Mitarbeiterin von der Homepage zu löschen sind. Im vorliegenden Fall ging es nicht nur um ein ein Foto und Name, dazu gab es auch Blogeinträge die mit dem Namen der ehemaligen Mitarbeiterin versehen waren. Diese befürchtete in Zukunft Nachteile, wenn Mandanten diese im Internet finden könnten und verlangte die vollständige Löschung ihrer Daten von der Homepage ihres ehemaligen Arbeitgebers. Hierdurch könnte weiterhin der Eindruck erweckt werden, sie sei noch für die Kanzlei tätig.

Diesem Antrag gab das Landesarbeitsgericht statt. Es ist darauf abzustellen, in welchem Grad der Mitarbeiter auf einer Homepage individualisiert dargestellt wird. Ein einfaches Foto, welches einfach ausgetauscht werden kann würde keine Verletzung des Persönlichkeitsrecht darstellen.

Anders im vorliegenden Fall und der ehemalige Arbeitgeber musste alles löschen, was auf die Persönlichkeit der ehemaligen Mitarbeiterin hinwies.

Wie immer, es kommt darauf an.

Darf mein früherer Chef meine Fotos und Daten auf der Webseite behalten?


Mehr zum Thema Arbeitsrecht: Jugend- und AusbildungsvertretungInteressenausgleichGrundgehaltKündigung im KleinbetriebKündigungsfristenMobbingKündigungsschutzSozialplan ArbeitsrechtSozialplankündigungAufhebungsvertrag bei SozialplanSozialplan Mitbestimmung – ArbeitsverweigerungGermanwings EntlassungenAirline ArbeitsrechtKündigung ArbeitsrechtHamburger Fachanwälte für Arbeitsrecht


Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen!

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Schildern Sie uns unverbindlich Ihr Problem und wir können Ihnen bereits eine kostenlose Ersteinschätzung geben.

Rufen Sie uns bei Kündigung, Abfindung und Aufhebungsverträge und anderen zeitkritischen Fragen an. Bei allen anderen Fragen nutzen Sie bitte unsere Online-Anfrage.

Online-Anfrage

24 Stunden, rund um die Uhr

040 – 35 70 49 50

Mo - Fr von 08:00 – 18:00 Uhr


Auch interessant:

Wieviel Privatleben ist am Arbeitsplatz erlaubt?

Das Handy am Arbeitsplatz, der Arztbesuch während der Arbeitszeit, das Gläschen Sekt am Geburtstag – welche und wie viele Privataktivitäten sind im Job erlaubt?

Das Smartphone ist unser alltäglicher Begleiter – daher denken sich viele nichts dabei, auch während der Arbeitszeit mehrmals das Smartphone auf Nachrichten oder Statusupdates zu checken. Doch das kann schnell zu Problemen mit dem Arbeitgeber führen.

Mal eben einen Kommentar bei Facebook schreiben, während der Zigarettenpause ein kurzer Anruf, die Mittagspause verlängern, um schnell zum Arzt zu gehen, ein kurzer Umtrunk am Geburtstag. Alles mal eben kurz – doch die Arbeit steht währenddessen still. Wie viel Privates darf man während der Arbeitszeit erledigen und was sollte man lieber auf den Feierabend verschieben?… WEITERLESEN

Unsplash.com


Profis im Kündigungsschutz: Fachanwalt für Kündigung St. GeorgAnwalt für Arbeitsrecht in HamburgAnwalt für Arbeitsrecht in HusumFachanwalt für Kündigung in DulsbergKanzlei für Arbeitsrecht in AltonaKanzlei für Arbeitsrecht in Kiel Kanzlei für Arbeitsrecht in St. PauliAnwalt Kündigungsschutz in Hamburg– Arbeitsrecht Hutchinson Aerospace– Personalabbau Lufthansa Technik– Arbeitsrecht Flughafen


Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen!

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Schildern Sie uns unverbindlich Ihr Problem und wir können Ihnen bereits eine kostenlose Ersteinschätzung geben.

Rufen Sie uns bei Kündigung, Abfindung und Aufhebungsverträge und anderen zeitkritischen Fragen an. Bei allen anderen Fragen nutzen Sie bitte unsere Online-Anfrage.

Online-Anfrage

24 Stunden, rund um die Uhr

040 – 35 70 49 50

Mo - Fr von 08:00 – 18:00 Uhr