Alternativlos ? – Zeitraum für Genesenenstatus halbiert

Man kann sich schon die Augen reiben. Von einem Tag auf den anderen und ohne Vorankündigung verkürzen die Bundesregierung und das Robert-Koch-Institut (RKI) die Dauer des Genesenenstatus von sechs auf drei Monate.

Im Spiegel-Online ist der Sachverhalt sehr kurz dargestellt: Hier der Link zum Beitrag in Spiegel-Online.

Die Zeilen hier darf bitte niemand in den falschen Hals bekommen. Hier schreibt kein Corona-Leugner oder Querdenker. Hier schreiben und in unserer Kanzlei arbeiten Rechtsanwälte, die dreimal geimpft sind.

Aber wir erlauben uns eine eigene Meinung, insbesondere wenn es um rechtliche Einschätzungen geht. Und beim Arbeitsrecht bilden wir uns auch noch ein, wirklich etwas davon zu verstehen.

Zurück zum Problem und einem Fall, den wir vor ein paar Tagen hatten:

Ein junger Mann hat – ungeimpft – im Oktober 2021 eine Corona-Infektion (wohl Delta-Variante) hinter sich gebracht und verliert von einem Tag auf den anderen seinen 2G Status. Es gibt natürlich die einfache Lösung: „Soll er sich doch impfen lassen.“ Aus persönlichen Gründen, die wir möglicherweise für unvernünftig halten, hat er sich nunmal nicht impfen lassen. Damit geht er ein höheres persönliches Risiko ein. Und er ist höchstwahrscheinlich ein höheres Risiko für die Übertragung der Krankheit.

Aber ist das Risiko so sehr gestiegen, dass sofortiges Handeln von einem Tag auf den anderen notwendig ist?

Gestern durfte er noch ins Restaurant – je nach Bundesland mit oder ohne tagesaktuellen Antigen-Test. Morgen nicht mehr. Ab morgen keine Kleidung mehr einkaufen. Amazon freut sich. Aber zum Edeka und Rewe – geht noch.

Diplomatisch gesprochen schwierig. Wo bleibt der Rechtsstaat?

Man kann geimpft sein und ein Fan des Impfen und trotzdem gegen eine Impfpflicht und gegen solche kurzfristigen Maßnahmen.

Schwer einzuschätzen, was die Arbeitsgerichte und Verwaltungsgerichte am Ende sagen.

Alternativlos ? – Zeitraum für Genesenenstatus halbiert / Bild: Unsplash


Mehr zum Thema Arbeitsrecht: Kündigung SchriftformAnhörungsrecht des BetriebsratsBerufsausbildungsverhältnisAuflösungsantragÄnderungskündigungfristgerechte KündigungAirbus Personalabbau Schließung Station Frankfurt United Airlines Kündigungsschutz Anwalt Hamburg – Sozialplan ArbeitsrechtSozialplan Kündigung


Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen!

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Schildern Sie uns unverbindlich Ihr Problem und wir können Ihnen bereits eine kostenlose Ersteinschätzung geben.

Rufen Sie uns bei Kündigung, Abfindung und Aufhebungsverträge und anderen zeitkritischen Fragen an. Bei allen anderen Fragen nutzen Sie bitte unsere Online-Anfrage.

Online-Anfrage

24 Stunden, rund um die Uhr

040 – 35 70 49 50

Mo - Fr von 08:00 – 18:00 Uhr


Auch interessant:

 Corona-Infektion am Arbeitsplatz – Haftet der Arbeitgeber?

Die Masseninfektion von Mitarbeitern im Schlachthof von Tönnies lässt am Rande eine Frage aufkommen, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Wer haftet für die Folgen einer Corona Infektion am Arbeitsplatz?

Und da ist sie wieder, die liebste Antwort aller Juristen: Es kommt darauf an.

Wer trägt die Verantwortung und bei dir artigen Masseninfektion beziehungsweise wem kann man zu Recht die Schuld für diese Ausbruch geben… Weiterlesen

Coronainfekiton am Arbeitsplatz/ Bild: Unsplash.com


Germanwings EntlassungenAirline Arbeitsrecht  Anwalt Arbeitsrecht LuftfahrtAirbus Personalabbau Schließung Station Frankfurt United Airlines Kündigungsschutz Anwalt HamburgAnwalt Kündigung Braunschweig – Rechtbeistand Arbeitsrecht Hamburg Betriebsrat KanzleiAnwalt Arbeitsrecht Braunschweig – Bester Anwalt EppendorfArbeitsrecht Hamburg NeustadArbeitsrecht LufthansaAnwalt Arbeitsrecht Barmbek


Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen!

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Schildern Sie uns unverbindlich Ihr Problem und wir können Ihnen bereits eine kostenlose Ersteinschätzung geben.

Rufen Sie uns bei Kündigung, Abfindung und Aufhebungsverträge und anderen zeitkritischen Fragen an. Bei allen anderen Fragen nutzen Sie bitte unsere Online-Anfrage.

Online-Anfrage

24 Stunden, rund um die Uhr

040 – 35 70 49 50

Mo - Fr von 08:00 – 18:00 Uhr


Auch interessant:

Kündigung wegen Verstoß gegen Corona-Regeln am Arbeitsplatz

Die Corona-Pandemie schüttelt unsere gesamte Gesellschaft und unseren Alltag kräftig durch. Es gibt jede Menge neue Regeln, Gebote, Verbote und Strafen. Dinge, die wir vor einem Jahr nie im Leben für abwegig und irre abgestempelt hätten.

Und jetzt stellt sich ernsthaft die Frage, ob man gekündigt werden kann, weil man am Arbeitsplatz keine Maske trägt.

Kann mein Chef mich wegen Verstößen gegen Corona Auflagen Kündigen? …WEITERLESEN


Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen!

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Schildern Sie uns unverbindlich Ihr Problem und wir können Ihnen bereits eine kostenlose Ersteinschätzung geben.

Rufen Sie uns bei Kündigung, Abfindung und Aufhebungsverträge und anderen zeitkritischen Fragen an. Bei allen anderen Fragen nutzen Sie bitte unsere Online-Anfrage.

Online-Anfrage

24 Stunden, rund um die Uhr

040 – 35 70 49 50

Mo - Fr von 08:00 – 18:00 Uhr


Mehr zum Thema Arbeitsrecht: ArbeitnehmerüberlassungArbeitslosengeldArbeitsrecht für BankangestellteArbeitsrecht für LebensmittelproduktionArbeitsrecht in der LuftfahrtAnwalt Arbeitsrecht Braunschweig ArbeitsverweigerungGermanwings EntlassungenAirline ArbeitsrechtKündigung ArbeitsrechtHamburger Fachanwälte für Arbeitsrecht


Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen!

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Schildern Sie uns unverbindlich Ihr Problem und wir können Ihnen bereits eine kostenlose Ersteinschätzung geben.

Rufen Sie uns bei Kündigung, Abfindung und Aufhebungsverträge und anderen zeitkritischen Fragen an. Bei allen anderen Fragen nutzen Sie bitte unsere Online-Anfrage.

Online-Anfrage

24 Stunden, rund um die Uhr

040 – 35 70 49 50

Mo - Fr von 08:00 – 18:00 Uhr