Bundesagentur für Arbeit

Bundesagentur für Arbeit, früher Bundesanstalt für Arbeit bzw. Arbeitsamt, hat ihren Sitz in Nürnberg und hat drei wesentliche Aufgaben:

  1. die Arbeitsvermittlung
  2. Arbeitsförderung
  3. Auszahlung von Arbeitslosengeld.

Darüber hinaus führt die Bundesagentur noch die Arbeitslosenstatistiken und ist Trägerin der Jobcenter, dies teilweise gemeinsam mit den Gemeinden.

Neben dem klassischen Arbeitslosengeld I verwaltet die Bundesagentur für Arbeit auch die Zahlung von Arbeitslosengeld bei Weiterbildung, Insolvenzgeld, Kurzarbeitergeld, Saison-Kurzarbeitergeld und Transfer-Kurzarbeitergeld.

Die eigentliche Arbeit der Beratung und Verwaltung wird allerdings vor Ort von den örtlichen Agenturen für Arbeit vorgenommen.

Finanziert wird die Bundesagentur für Arbeit über die Arbeitslosenversicherung und teilweise Zuschüsse des Bundes.


Mehr zum Thema Arbeitsrecht: Fürsorgepflicht Kollektives ArbeitsrechtKündigungsrechtLeiharbeitleistungsbedingte KündigungSozialplan ArbeitsrechtSozialplan KündigungSozialplan AufhebungsvertragSozialplan MitbestimmungSozialplanabfindungInteressenausgleichGeneralanwalt beim EuGHGeneralquittungSonderkündigungsschutz Gewässerschutzbeauftragter SonderkündigungsschutzInsolvenz Insolvenzgeld Integrationsamt


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.


Auch interessant:

Sperrzeit bei Aufhebungsvertrag

Will der Arbeitgeber den Arbeitnehmer loswerden, ist die Kündigung für den Arbeitgeber selten die beste Lösung. Kündigt er dem Arbeitnehmer, muss er nämlich damit rechnen, dass der Arbeitnehmer dies nicht einfach hinnimmt, sondern sein Recht vor dem Arbeitsgericht geltend macht. (Innerhalb der 3-Wochen-Frist des § 4 Kündigungsschutzgesetz). Sei es, dass er seinen Arbeitsplatz behalten möchte, sei es, dass er eine Abfindung erstreiten möchte. Hat der Arbeitgeber nämlich

  • mehr als 10 Arbeitnehmer

und/oder

und/oder

  • wäre die Kündigung offensichtlich diskriminierend, wie etwa eine Kündigung mit der Absicht, das Personal zu verjüngen (Altersdiskriminierung)

wird es für den Arbeitgeber vor dem Arbeitsgericht schwer, mit der Kündigung durchzukommen. Und zwar auch dann, wenn er eigentlich einen Kündigungsgrund im Sinne des Gesetzes hat. Der Arbeitgeber kann selten den Kündigungsgrund überzeugend und umfassend zur Überzeugung des Gerichts darlegen…WEITERLESEN

Perrzeit für Aufhebungsbertrag/ Bild: Unsplash.com/Samuel Zeller


Mehr zum Thema Betriebsrat und Arbeitsrecht: BetriebsratsschulungBetriebsvereinbarungBetriebsverfassungsgesetzSozialplan ArbeitsrechtSozialplan KündigungSozialplan AufhebungsvertragSozialplan MitbestimmungSozialplanabfindungInteressenausgleichLeistungsbedingte Kündigungkrankheitsbedingte Kündigung Ordentliche Kündigung


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.


Auch interessant: 

Aufhebungsvertrag

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie werden von Ihrem Arbeitgeber ins Büro gerufen, wo dieser Ihnen eröffnet, dass man sich von Ihnen trennen möchte. Statt einer Kündigung legt er Ihn

en jedoch einen Aufhebungsvertrag vor und drängt Sie, diesen sofort oder nach sehr kurzer Bedenkzeit zu unterschreiben. Wissen Sie, was Sie unter dieser psychischen Doppelbelastung, drohender Arbeitsplatzverlust einerseits und Druck des Chefs andererseits, jetzt am besten machen sollen?

Die ebenso kurze wie einfache Antwort lautet: Unterschreiben Sie den Aufhebungsvertrag nicht. Auch dann nicht, wenn Sie dazu in unfreundlicher Weise gedrängt werden oder der Vertrag …Weiterlesen

Aufhebungsvertrag


Profis zum Kündigungsschutz: Anwalt für Arbeitsrecht in BarmbekAnwalt für Arbeitsrecht in HusumAnwaltskanzlei für Arbeitsrecht in EppendorfAnwalt für Arbeitsrecht in Winterhude- Kanzlei für Arbeitsrecht in DulsbergGermanwings EntlassungenAirline ArbeitsrechtKündigung ArbeitsrechtHamburger Fachanwälte für ArbeitsrechtGermanwings EntlassungenAirline ArbeitsrechtKündigung ArbeitsrechtHamburger Fachanwälte für Arbeitsrecht


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.