Kanzlei für Arbeitsrecht in Eilbek

Sie suchen nach „Kanzlei für Arbeitsrecht in Eilbek“? Als Fachanwälte für Arbeitsrecht vertreten wir Arbeitnehmer und Betriebsräte. Unsere Kompetenz umfasst alle Gebiete des Arbeits- und allgemeinen Dienstvertragsrechts. Ein besonderer Schwerpunkt liegt beim Kündigungsschutz im Individualarbeitsrecht und Betriebsverfassungsrecht.

Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.


Kanzlei für Arbeitsrecht

Das Fachgebiet Arbeitsrecht umfasst das weite Gebiet vom Zustandekommen von einem Arbeitsvertrag bis hin zur Kündigung und etwaiger Abfindungsansprüche sowie die Auseinandersetzung mit vertraglich oder außervertraglich geregelten Wettbewerbsverboten.

Da die Spannweite des Arbeitsrechts so umfassend ist, sind die Erfordernisse für eine nicht auf Arbeitsrecht und Kündigung spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei nicht leicht zu bewältigen. Daher ist die Inanspruchnahme einer Kanzlei mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht ein wichtiger Schritt, der wohl überlegt sein will. Schließlich geht es bei Rechtsstreitigkeiten wie beim Arbeitsschutz sowie bei Ansprüchen aus kollektivem Arbeitsrecht, der Versetzung oder gar der Kündigung um oft exstinziell wichtige Fragen.

In einer besonderen Kanzlei für Arbeitsrecht finden sie idealerweise wenigstens einen Fachanwalt für Arbeitsrecht oder einen auf Kündigungen spezialisierten Rechtsanwalt mit vertiefter Kenntnis vom Arbeitsrecht, der Arbeitsgerichte des Landes in seinem Bezirk z. B. des hamburgischen Landesarbeitsgerichts und natürlich der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG).

Durch das detaillierte Wissen der Rechtsprechung gewährleistet die Kanzlei für Arbeitsrecht dem Arbeitnehmer bzw. dem Arbeitgeber eine dem Einzelfall entsprechende Unterstützung. So kann sich für den Unternehmer die Frage zu stellen, in welchem Umfang er dem Arbeitnehmer bei einer Forderung nach Abfindung entgegen kommen muss oder ob er es sich gefahrlos auf einen Rechtsstreit einlassen kann.

Das Gleiche gilt auch für den entlassenen Mitarbeiter. Wann ist der Rechtsstreit anzuraten und wann ist es sinnvoller, unnötige Gerichtskosten zu vermeiden?

RA Hamza Gülbas

Auch das richtige Verinnerlichen von Tarifverträgen und ihre Vereinbarkeit mit dem Gesetz können für beide Vertragspartner eines Arbeitsvertrages von entscheidender Bedeutung sein. Aber auch, ob eine Bestimmung des Arbeitsvertrages gänzlich unwirksam ist oder doch noch durch ergänzende Vertragsauslegung gerettet werden kann, kann von großer Wichtigkeit sein sein.

Oder im Speziellen: Was bedeutet der Wechsel des Inhabers für den Arbeitnehmer und was bedeuten die die alten Verträge mit den Mitarbeitern für den neuen Chef? Normalerweise gilt dasgleiche wie im Mietrecht, „Kauf bricht Miete nicht“ oder um es entsprechend anzupassen „Inhabverwechsel bricht das Arbeitsverhältnis nicht“. Im Falle eines Mietvertrages spielen persönliche Antipathien meist keine Rolle. Was geschieht aber, wenn der Chefsekretärin der neue Boss nicht sympathisch ist oder umgekehrt? Insbesondere hier gilt, je individueller die Sachlage, desto mehr ist die Kompetenz in der Sache einer Kanzlei für Arbeitsrecht gefragt. Zwar gilt bei der Beratung durch einen Anwalt nicht die Devise „Fragen kostet nichts“, denn sie kostet. Es gilt aber gerade im Bereich Arbeitsrecht, „Nicht zu fragen kostet meistens mehr!“


Rechtsanwalt in Eilbek

Der Hamburger Stadtteil Eilbek liegt im Osten der Stadt und grenzt an die Stadtteile Barmbek-Süd, Wandsbek und Hamm an und gehört zum Hamburger Bezirk Wandsbek. Schon im Jahre 1247 wurde Eilbek zum ersten Mal urkundlich erwähnt, gehörte aber lange Zeit zum Hospital zum Heiligen Geist, ehe die Neustrukturierung des Hamburger Landes Eilbek den Landherren der Geestlande zusprach.

Rechtsanwalt Axel Pöppel

Durch die Bombardierung im zweiten Weltkrieg so gut wie vollkommen verwüstet, erfolgte darauffolgend ein langjähriger Wiederaufbau im für den Hamburger Osten typischen roten Klinkerbau. Heutzutage leben in Eilbek etwa 20.000 Bürger.

In Eilbek gibt es zur Erholung und Entspannung der Bürger und Touristen mehrere Parkanlagen wie z.B. den Jacobi-Park oder aber auch den Eilbeker Bürgerpark und den Park auf dem Krankenhausgelände des AK Eilbeks. Ferner lockt der Eilbekkanal zu Spaziergängen und Erkundungen oder auch Bootsausflügen ein.

Eilbek ist gut an den öffentlichen Nahverkehr in Hamburg angebunden und sowohl die Innenstadt von Hamburg als auch die umliegenden Stadtteile können leicht mit Bus oder Bahn erreicht werden. Das Arbeitsgericht Hamburg kann von Eilbek aus gleichfalls einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch dem Fahrrad erreicht werden.



Hier geht es zu unserem Abfindungsrechner!
Ein Anspruch auf Zahlung einer Abfindung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses besteht grundsätzlich nicht. In der Praxis aber werden häufig Abfindungen zur Herstellung des Rechtsfriedens und zur Vermeidung eines langandauernden Rechtsstreites bezahlt. Faustformel hier in Hamburg: pro volles Beschäftigungsjahr ein halbes Bruttomonatsgehalt. Seit dem 01.01.2006 sind Abfindungen ausnahmslos in voller Höhe zu versteuern, aber mit einer Vergünstigung bei der Berechnung.

Fallbeispiel

Stalking Kündigung

Unsplasl.com/ Craig Whitehead

Ein Verwaltungsangestellter wurde durch den Dienstherrn fristlos gekündigt, nach dem dieser einer Kollegin über längere Zeit nachgestellt hatte. Der Angestellte soll der Kollegin Emails geschickt, sie immer wieder angerufen und sich ungebeten in private Angelegenheiten eingemischt haben. Schon einige Jahre zuvor war der Angestellte von der zuständigen Beschwerdestelle nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz zur Ordnung gerufen worden, weil er eine andere Kollegin belästigt haben soll.

Der Angestellte wehrte sich mit einer Kündigungsschutzklage gegen die außerordentliche Kündigung, das Arbeitsgericht wies die Klage ab, in der Berufungsinstanz gab ihm das Landesarbeitsgericht jedoch Recht, weil die Richter in der Stellungnahme der Beschwerdestelle keine Abmahnung sahen. Dieser Urteil hat das Bundesarbeitsgericht jetzt aufgehoben und den Rechtsstreit an das Landesarbeitsgericht zurückverwiesen. Nach Ansicht das BAG müsse das LAG prüfen, ob es vorliegend überhaupt einer Abmahnung vor Ausspruch der Kündigung bedurft hätte.

Quelle: BAG, 19.04.2012, Aktenzeichen: 2 AZR 258/11


Fallbeispiel

Rückzahlung der Ausbildungskosten

Eine überlange Bindung des Beschäftigten durch Rückzahlungsklauseln für Fortbildungskosten ist grds. unzulässig und führt zur Unwirksamkeit der Klausel insgesamt. Daraus resultiert, daß der Beschäftigten keinerlei Erstattungsplfichten mehr hat.

unsplash.com/ Christian Dubovan

Vereinbarungen im Dienstvertrag, die einen Angestellter zur Erstattung von Aus- und Fortbildungskosten verpflichten, unterliegen nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgericht der Kontrolle der Vertragsregelungen nach den Regeln der Allgemeinen Geschäftsbedingungen-Prüfung und somit den gleichen Anforderungen, wie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Gebrauchtwagenhändlern, Internetversendern und Kaufhäusern. Voraussetzung für eine rechtlich bindende Regelung über die Rückzahlung ist nach der Rechtsprechung des BAG , dass die Ausbildung für den Mitarbeiter von tatsächlichem und geldwertem Vorteil ist. Eine „normale“ ein oder mehrtägige Fortbildung fällt in jedem Falle nicht darunter. Es muß sich schon um eine Aus- oder Weiterbildung handeln, die den „Marktwert“ erhöht und / oder die Chancen am Arbeitsmarkt ernsthaft verbessert.

Darüber hinaus darf der Angestellte nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung nicht übermäßig lange an das Arbeitsverhältnis gebunden wird. Ist eine zu lange Bindungsdauer vereinbart, führt dies grundsätzlich zur Unwirksamkeit der Rückzahlungsklausel insgesamt und ein Rückzahlungsanspruch besteht dann nicht.

Nach einer durchaus schwierigen Rechtsprechung sind fast alle Rückzahlungsvereinbarungen von mehr als 2 Jahren in jedem Falle unwirksam. Aber kürzer wirkende Rückzahlungsvereinbarungen können unwirksam sein.
Im rechtlichen Alltag haben sich sehr viele entsprechenden Vertragspunkte als unwirksam gezeigt.


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.