Fachanwalt Arbeitsrecht Husum

RA Hamza Gülbas

Sie suchen einen Fachanwalt für Arbeitsrecht in Husum? Sehr gerne. Unsere Kanzlei wurde ursprünglich in Hamburg Barmbek in fußläufiger Entfernung zum Arbeitsgericht gegründet. Wir sind eine auf Arbeitsrecht spezialisierte kleine Kanzlei.

Unsere Husumer Kanzleiräume finden Sie unter folgender Anschrift:

Pöppel Rechtsanwälte
Norderstraße 27
25813 Husum


Mehr zum Thema Arbeitsrecht: Kündigung im KleinbetriebKündigungsschutzgesetzleistungsbedingte KündigungRechtsschutzversicherung


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.


In Husum ist unsere Zweigstelle und wir betreuen auch in Nordfriesland und ganz Schleswig-Holstein in der gewohnten Hamburger Qualität und mit dem gleichen Elan und Engagement, wie überall. Wir haben Spaß am Erfolg.

Amtsgericht Husum

Husum hatte früher ein eigenes Arbeitsgericht. Dieses wurde jedoch im Rahmen der Justizreform aufgehoben und durch eine Kammer des Arbeitsgericht Flensburg ersetzt. Praktisch ändert sich für Rechtssuchende nicht viel. Die Verhandlungen finden im Amtsgericht Husum statt. Dieses liegt zentral. am Rande der Husumer Innenstadt in der Nähe des Schlosses und des Krankenhauses. Husum ist als Stadt an der Nordsee vom Wasser geprägt. Der Hafen ist Umschlagplatz für Fisch und Tierfutter, das in den bäuerlichen Betrieben in Schleswig Holstein benötigt wird.

Bei dem Titel des Fachanwalts für Arbeitsrecht handelt es sich um eine der ältesten Fachanwaltsbezeichnungen des deutschen Berufsrechts für Anwälte.

Um sich Fachanwalt für Arbeitsrecht nennen zur dürfen, muss man einige Voraussetzungen erfüllen. Insbesondere sind vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeitsrecht von Nöten.

In Husum sind verschiedene Kanzleien mit Fachanwalt für Arbeitsrecht. Die meisten sind in der Innenstadt, z.B. in der Norderstraße oder den anderen Straßen in der Innenstadt angesiedelt.

Man muss zum einen erstmal als Rechtsanwalt in Deutschland zugelassen sein und über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung als Rechtsanwalt verfügen. Darüber hinaus muss ein Fachanwaltslehrgang von mindestens 120 Zeitstunden absolviert werden. Im Rahmen dieses Lehrgangs müssen in der Regel drei Fachanwaltsklausuren erfolgreich bestanden werden. Schließlich muss man eine umfassende praktische Erfahrung im Arbeitsrecht nachweisen. Dazu müssen mindestens 100 praktische Fälle bearbeitet worden sein, von denen mindestens die Hälfte gerichtliche Verfahren sein müssen.


Profis im Arbeitsrecht: Rechtsanwalt Kündigung HamburgFachanwalt Arbeitsrecht HamburgAbfindung bei KündigungAnwalt Kündigung Husum – Rechtsanwalt Arbeitsrecht St Pauli


Fallbeispiel

Abfindungsanspruch

unsplash.com/Ramiro Mendes

Anspruch auf Abfindung bei Kündigung?
Wie hoch ist mein Abfindungsanspruch nach der Kündigung durch meinen Chef?
Diese Frage bekommen wir immer wieder gestellt und sagen ebenso immer wieder: Es gibt im Deutschen Arbeitsrecht an sich keinen Abfindungsanspruch. Das klingt erstmal komisch, weil fast jeder Kündigungsschutzprozeß mit der Zahlung einer Abfindung endet. Der Deutsche Kündigungsschutz schützt das Arbeitsverhältnis in seinem Bestand. Wenn also eine Kündigung vom Arbeitsgericht für unwirksam erklärt wird, läuft das Arbeitsverhältnis weiter. Der Sieg vor Gericht bedeutet als keine Abfindung wegen der unwirksamen Kündigung, sondern eine Rückkehr zu den Kollegen an den alten Arbeitsplatz.


Hier geht’s zum Abfindungsrechner


Mehr ArbeitsrechtArbeitsunfähigkeitsbescheinigung – ArbeitsverweigerungArbeitsrecht im Kfz-GewerbeAbwicklungsvertragDrei-Wochen-Frist – Kündigungsfristen


Hafen Husum

Üblicherweise dauert ein Kündigungsschutzprozeß zwischen 6 und 12 Monaten. Für Arbeitnehmer eine sehr lange Zeit und für Arbeitgeber ein hohes finanzielles Risiko.  Je nach Gericht und individuellem Ablauf des Verfahrens. Wenn der Arbeitgeber also nach neun Monaten von der Unwirksamkeit seiner Kündigung erfährt, hat er den ungewollten und schon „ausgebuchten“ Kollegen wieder vor der Nase und auf der Pay-Roll. Ungekündigt und darf die Zeit seit der Kündigung nachbezahlen. Vor dem Hintergrund dieses teils kaum überschaubaren Risikos werden Abfindungen gezahlt.

Einen echten Abfindungsanspruch gibt es nur bei echten leitenden Angestellten (z.B. Prokuristen) im laufenden Kündigungsschutzverfahren. Wenn dann der Arbeitgeber einen Auflösungsantrag stellt, setzt das Gericht eine Abfindung fest.


Profis bei Kündigung: Rechtsanwalt Nordfriesland Arbeitsrecht – Anwalt Kündigung HusumFristlose KündigungRechtsbeistand Kündigung St Pauli – Anwalt Arbeitsrecht Hamburg Bergedorf – Rechtsbeistand Kündigung Rotherbaum


Denken Sie daran!

Da Arbeitsrechtssachen schnell gelöst werden sollten, gibt es bei uns grundsätzlich umgehend einen ersten Beratungstermin. Wenn möglich noch am selben Tag, sonst tags darauf. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie direkt an. Wir sind telefonisch von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar.